Exkursion zur Kläranlage Neubrandenburg

Am 26. Mai 2016 besuchten die Klassen 4a und 4b die Kläranlage Neubrandenburg in der Verlängerten Jahnstraße.

Nach einem ca. 6 km langen Hinweg, begrüßte uns Frau Reinhold vor der Anlage. Sie erzählte uns, dass das Werk 1939 gebaut und danach dreimal modernisiert wurde. Das letzte Mal 1998.

Wir erfuhren, dass das Abwasser 6 Stationen durchlaufen muss, bis es wieder in einen Fluss fließt. Dafür braucht die Anlage einen Tag. Es ist dann aber noch kein Trinkwasser.

Das gereinigte Wasser aus Neubrandenburg fließ zuerst in die Tollense, dann in die Peene und zum Schluss in die Ostsee.

Wusstet ihr, dass nebenbei auch Gas produziert wird?

Uns hat es sehr gut gefallen und wir haben eine Menge gelernt.

Im Unterricht haben wir dann selbst schmutziges Wasser gereinigt. Das hat tatsächlich geklappt.

Unser Wandertag am 15.Juni 2016

Alle Schüler unserer Schule machten sich an diesem auf nach Burg Stargard. Dort verbrachten wir einen tollen Tag auf der Burg beim Mittelalterfest!